KALSTAR Aviation startet in Bern


Diese exotische Turboprop-Maschine von der indonesischen Kalstar Aviation legte im Belpmoos einen Zwischenstopp ein. Die 1997 gebaute ATR 42-500 befand sich auf der letzten Reise, nämlich zum Schrottplatz. Leider blickt so mancher Flieger dem gleich traurigen Schicksal entgegen. Wenigstens schaute die Maschine noch kurz im Belpmoos vorbei. Die Maschine stand bei der Kalstar Aviation als PK-KSF in Indonesien im Dienst. Diese Airline erfüllt allerdings die strengen Sicherheitsbestimmungen der EU nicht und steht deshalb auf der "Schwarzen Liste". Dieser Leerflug wurde durch die Castlelake Aviation Services (Guernsey-Kennzeichen 2-KKSF) ausgeführt, damit die EU-Sicherheitsstandards eingehalten werden konnten.

empty